Unentschieden gegen Winterthur II

Der FC St.Gallen 1879 II und Winterthur II trennen sich 1-1 unentschieden!

Die beiden Nachwuchsmannschaften vom FC St.Gallen 1879 und dem FC Winterthur trennen sich 1:1 unentschieden. Das Resultat wiederspiegelt nicht vollständig den Spielverlauf. In der ersten Halbzeit war es noch ein ausgeglichenes Spiel und so war es denn auch nur logisch, dass man mit einem 0:0 zum Pausentee ging.

Nach dem Seitenwechsel dominierten die jungen St.Galler, die ersten 20 Minuten klar und kamen auch zu einigen sehr guten Torchancen. In der 64. Minute lancierte Sanijel Kucani seinen Mitspieler Alessandro Kräuchi auf der rechten Seite. Die Flanke verwertete Angelo Campos eiskalt zur 1:0 Führung. Die Gäste aus Winterthur hatten in der 2. Halbzeit zwei Chancen zum Gleichstand in dieser Partie. Dieser wurde dann in der 95. Minute Tatsache, als die ganze Mannschaft von St.Gallen, einem fragwürdigen Entscheid in der Offensive, nicht schnell genug umschaltete und Adrian Rama-Bitterfeld nach einer unübersichtlichen Situation das 1:1 erzielte. (seg)

Telegramm:
IGP Arena, Wil – 70 Zuschauer – SR. Vidic Aleksandar
Tore:
64. Campos 1:0, 90.+5. Rama-Bitterfeld 1:1
Aufstellung
St.Gallen: Tolino; Jacovic, Izmirlioglu, Traber (C), Solimando; Witzig (68.Makia), Agostini, Kucani (90.Dauti); Kräuchi (83.Mauriello), Campos (78.Mladenovic), Muheim
Aufstellung
Winterthur: Rüegg; Kargbo, Kirz, Löble, Pauli (C); Quintoles, Chipra (46.Ruberto), Rama-Bitterfeld; Tanzillo, Ltaief (59.Krunic), Sutter (72.Amendola)
Verwarnung
14. Traber (Unsportlichkeit), 26. Löble (Unsportlichkeit), 62. Tanzillo (Foul), 79. Rama-Bitterfeld (Foul), 90. Izmirlioglu (Foul)
Bemerkungen:
St.Gallen ohne Staubli (Krank), Fazliji, Keller (beide Aufbautraining), Wörnhard (Privat), Mavretic, Rexhepi, Özcelik (kein Aufgebot)