Der FC St.Gallen 1879 II verliert sein letztes Spiel vor der Winterpause

Der FC St.Gallen 1879 II bleibt auch im zweiten Heimspiel innert sieben Tagen sieglos und verliert gegen USV Eschen/Mauren mit 2:3, trotz einer 2:0 Führung.

Die St.Galler erzielten in der 33. Minute das 1:0. Nach einem Freistoss von Miro Muheim war Angelo Campos mit dem Kopf zur Stelle und markierte den Führungstreffer. Rund zehn Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Yanik Keller, erneut nach einem stehenden Ball, per Kopf zum 2:0. Die Freude über die Doppelführung wahrte nur drei Minuten. Nach Pass von Michael Bärtsch verkürzte Simon Kühne, ein ehemaliger FCSG-Schützling, auf 2:1. Rund fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit fiel das 2:2. Den Treffer konnte sich Bärtsch gutschreiben lassen. Für die jungen St.Galler kam es noch knüppeldicker. In der zweiten Minute der Nachspielzeit entschied der Unparteiische Andrin Borra zum Entsetzen der Heimmannschaft auf Elfmeter für die Liechtenseiner. Die leichte Intervention von Sanijel Kucani an Simon Kühne stufte er als penaltyreife Aktion ein. Ein sehr harter Entscheid. Bärtschi, der „Man of the Match“, liess sich die Chance nicht nehmen und schoss zum 3:2 Siegtreffer für die Gäste ein.

Der FC St.Gallen 1879 II überwintert nach dieser Niederlage auf dem 7. Tabellenplatz mit 20 Punkten aus 14 Spielen. Trainer Brunello Iacopetta darf mit der Ausbeute seiner jungen Mannschaft zufrieden sein, auch wenn in der Nachbetrachtung der eine oder andere Punkt mehr hätte geholt werden können. (seg)

 

TELEGRAMM:

Espenmoos – 180 Zuschauer – SR. Borra Andrin

Tore: 33‘ Campos 1:0, 54‘ Keller 2:0, 57 Kühne 2:1 84‘/90+2 Bärtsch 2:3

Aufstellung FC St.Gallen 1879: Tolino; Koch, Nuhu (30’ Keller), Izmirlioglu, Solimando (81’ Kucani); Staubli, Fazliji (C), Witzig (69’ Agostini); Sutter, Campos, Muheim (62‘ Ismaili)

Aufstellung USV Eschen/Mauren: Majer; Wolfinger, Thöni, Quintans (C), Sonderegger; Willi, Krättli (72’ Gadient), Gubser, Fässler, Kühne (90‘+2 Bleisch); Bärtsch

Verwarnungen: 83‘ Fazliji, 90‘ Tolino

Bemerkungen: St.Gallen ohne Mavretic, Sidler, Traber, Wörnhard, Öczelik (alle verletzt), Veluscek (Schule), Stergiou und Jacovic (beide U18)