Der FC St.Gallen 1879 II besiegt den FC Linth 04 mit 2:3

Der FC St.Gallen 1879 II gewinnt auswärts beim FC Linth 04 mit 2:3. Die Tore schossen Patrick Sutter, Emmanuel Makia und Serkan Izmirlioglu. Für Linth trafen Daniel Feldmann und Amar Sabanovic.

Die St.Galler waren über die gesamte Spielzeit die aktivere Mannschaft und haben sich den Sieg verdient. Das Spiel hatte aber aus Sicht der Gäste denkbar schlecht begonnen. Nach gut einer halben Stunde lag der FCSG mit 2:0 Toren zurück. Erst traf der FC Linth nach einem Eckball per Kopf, nur wenige Minuten später schloss Sabanovic mit dem Fuss zur 2:0 Pausenführung ab. Wenig deutete zu diesem Zeitpunkt auf einen St.Galler Erfolg hin, obwohl sie schon in den 45 Minuten die dominantere Mannschaft abgegeben haben.

Nach dem Pausentee nahmen die St.Galler das Heft vehement in die Hand. Die Glarner konnten sich dem Ansturm nicht mehr erwehren. Der Anschlusstreffer schien nur eine Frage der Zeit zu sein. Bereits in der 51. Minute wurde dieser Tatsache. Auf Pass von Philippe Koch erzielte Patrick Sutter das 2:1. In der 68. Minute hatte der gleiche Spieler die beste Gelegenheit auszugleichen. Den an ihm verschuldeteten Elfmeter brachte Sutter aber nicht im Tor unter. Die St.Galler liessen sich dadurch aber nicht beirren, sondern zeigten Teamgeist und legten nochmals einen Gang zu. Diese Haltung wurde belohnt. Makia war rund 10 Minuten vor Schluss für den Ausgleich verantwortlich. Einen Pass von Fabio Solimando beförderte er mit einem herrlichen Schlenzer ins lange Eck. Das Momentum, das nun definitiv auf der Seite der Gäste lag, nutzten die Jungs von Brunello Iacopetta in der 85. Minute zum verdienten Siegtreffer. Der Innenverteidiger Izmirlioglu erzielte diesen nach einem von Makia getretenen Eckball. (seg)

 

TELEGRAMM:

Lintharena, Näfels – 180 Zuschauer – SR. Morais Filipe

Tore: 24‘ Feldmann 1:0, 26‘ Sabanovic 2:0, 51‘ Sutter 2:1, 77‘ Makia 2:2, 85‘ Izmirlioglu 2:3

Aufstellung FC Linth 04: Savanovic; Aeberli, Stefl (88’ Miljic), Feldmann, Hren; Ismaili (C), Budemir (73’ Carava), Thrier; Pizzi, Sabanovic, Sanchez

Aufstellung FC St.Gallen 1879 II: Tolino; Koch, Izmirlioglu, Traber (C), Kucani; Staubli (62‘ Makia), Fazliji, Witzig (85’ Keller), Sutter, Campos (90‘+2 Mauriello), Solimando (83’ Ismaili)

Verwarnungen: 48‘ Staubli (Unsportlichkeit), 74‘ Traber (Foul), 81‘ Hren (Foul), 90‘ Kucani, 90‘ Pizzi (beide für Unsportlichkeit)

Bemerkungen: St.Gallen ohne Mavretic, Sidler, Özcelik (alle verletzt), Jacovic (U18), Stergiou (U17 Nati), Veluscek (nicht im Aufgebot) und Nuhu (gesperrt). 68‘ Sutter verschiesst Foulelfmeter.