ST.GALLEN-STAAD MUSS ZUM GRASSHOPPER CLUB NACH ZÜRICH

Der FC St.Gallen-Staad spielt am Samstag, 17. Oktober 2020, ab 20:00 Uhr im GC Campus in Niederhasli gegen den Grasshopper Club aus Zürich. An die Zürcherinnen haben die St.Gallerinnen sehr gute Erinnerungen, schlugen sie doch GC beim Saisonauftakt mit 2:0.

Mit einem 10:0-Stängeli im Gepäck geht es für den FC St.Gallen-Staad nach Zürich zu den „Hoppers“. Die Truppe von Trainer Marco Zwyssig schoss sich im vergangenen Spiel schon einmal warm. Dabei stach zum wiederholten Male Angreiferin Ardita Iseni heraus. Gleich fünf Treffer steuerte sie beim Kantersieg über das Schlusslicht aus Lugano bei. Mit einem Sieg oder einem Unentschieden kann man die GC-Frauen in der Tabelle weiterhin hinter sich lassen.

Hohe GC-Niederlagen
Für das GC-Team von Trainer Sascha Müller setzte es in der vergangenen Runde eine hohe 2:6-Schlappe in Basel ab. Nach 45 Minuten lagen die Zürcherinnen bereits mit 1:4 im Hintertreffen. Auch in der Partie zuvor gegen den Tabellenführer gab es bei der klaren 1:6-Niederlage nichts zu holen. Mit sieben Zählern liegt der Grasshopper Club auf dem sechsten Platz.

Erfreuliche Erinnerungen
Im Hinspiel beim Saisonstart im kybunpark setzten sich die „Espinnen“ gegen die Frauen von GC mit 2:0 durch. Matchwinnerin damals war Neuzugang Victoria Bischof mit einem Doppelpack. Der FC St.Gallen-Staad drückte dem Spiel den Stempel auf und investierte um einiges mehr als der Gegner. (Bild: Podo Gessner)