ST.GALLEN-STAAD GASTIERT BEI LEADER SERVETTE FC CHENOIS FÉMININ

Am Samstag, 14. November 2020, spielt der FC St.Gallen-Staad um 18:00 Uhr bei Tabellenführer Servette FC Chênois Féminin. Dass man gegen die Genferinnen durchaus Chancen haben kann, zeigte das Hinspiel, als die St.Gallerinnen nur knapp mit 0:1 unterlagen.

Der FC St.Gallen-Staad spielt in der kommenden Runde gegen Tabellenführer Servette FC Chênois Féminin. Nach der knappen 2:3-Niederlage im Berner Wankdorf Stadion gegen die BSC YB-Frauen will die Truppe von Trainer Marco Zwyssig nun in der Romandie versuchen Punkte zu sammeln.

Beste Equipe der Liga 
Das Team aus der Westschweiz hat mit nur gerade vier erhaltenen Treffern nicht nur die beste Defensive, sondern mit 32 geschossenen Toren auch die beste Offensive der AXA Women’s Super League. Mit acht Siegen, einem Remis gegen die Grasshoppers im letzten Meisterschaftsspiel sowie einer Niederlage (1:2) gegen die Frauen vom FC Zürich resultieren aktuell stolze 25 Punkte.

Knappe Niederlage zu Hause
Dass Servette auch nur mit Wasser kocht, sah man beim ersten Aufeinandertreffen. Im Espenmoos gewann der Leader dank eines Treffers in der 88. Spielminute von Alyssa Lagonia nur ganz knapp mit 1:0. (Bild: Podo Gessner)

Servette FC Chênois Féminin – FC St.Gallen-Staad
Samstag, 14. November 2020, 18:00 Uhr / Stade de Marignac, Grand-Lancy
Telegramm