Sieg der U-16 im Cup-Achtelfinalspiel gegen das Team Ticino

Im Achtelfinal des Schweizer Cup erspielt sich unsere U-16-Mannschaft FCO St.Gallen/Wil am Samstag, 5.10.2019, einen verdienten 4:0 Sieg gegen das Team Ticino.

Die St.Galler überraschten die überforderten Tessiner in den ersten 20 Minuten mit aggressiv, schnell vorgetragenen Spielzügen, die gleich zu drei Toren führten. Bereits in der 4. Minute konnte das Heimteam in Führung gehen. Eine abgewehrter Ball von Mischa Beeli wurde zur idealen Vorlage für Federico Cresenti, der sich nicht zweimal bitten liess und das 1:0 erzielte. Nach einem Durchspiel an der Strafraumgrenze erhöhte Samet Cicek nach 10 Minuten auf 2:0. Die St.Galler liessen trotz der frühen Führung nicht nach und erzielten noch vor Ablauf der ersten 20 Minuten das 3:0. Nico Rissi, der einen Steilpass erlaufen konnte, spielte quer auf Aulon Mushla, der nur noch den Fuss hinhalten musste. Mit dem einsetzenden Regen verflachte das Spiel zusehends, weitere nennenswerte Aktionen blieben in der ersten Halbzeit aus.

Nach der Pause bemühten sich die Tessiner um eine Reaktion, eine ungenügende Passqualität verhinderte aber entscheidend auf das Spielgeschehen Einfluss nehmen zu können. Auch die St.Galler mit ihrem schnellen Umschaltspiel verpassten einen höheren Sieg durch nicht sauber fertig gespielte Spielzüge in der Zone 3 und einer schlechten Effizienz. So gelang Vincent Spari nur noch das 4:0 durch einen schönen, direkt verwandelten Freistoss von der Strafraumgrenze.

Die U-16 blieb nicht die einzig siegreiche Nachwuchs-Mannschaft im Schweizer Cup an diesem Wochenende. Die U-18 und die U-15 konnten sich gegen den FC Thun Berner Oberland (U-18) und das Team Liechtenstein (U15) ebenfalls durchsetzen und ziehen in die nächste Runde ein. Diese wird am Wochenende vom 9./10.11.2019 ausgetragen.