Erfolgreiches Gastspiel beim FC Dietikon

Der FC St.Gallen 1879 II gewinnt das Auswärtsspiel beim Aufsteiger FC Dietikon mit 0:2 Toren.

Auch wenn die St.Galler in der 2. Halbzeit das Glück des Tüchtigen in Anspruch nehmen mussten, verdienten sie sich den Sieg, weil die junge Mannschaft eine beherzte Leistung zeigte und mit Leidenschaft und Team-Spirit um jeden Ball kämpfte. Das Score eröffneten die Gäste aus der Gallus Stadt in der 14. Minute. Nach einem von Sinan Özcelik präzis getretenen Eckball traf Roger Pfyl per Kopf zur Führung.

Der FC Dietikon versuchte zu reagieren, kam aber nie gefährlich vor das Tor von Armin Abaz. Die Abwehr rund um die Patrons Roger Pfyl und Yanick Keller hatte jederzeit alles unter Kontrolle. In der 33. Minute konnten die St.Galler die Führung erhöhen. Nach einem hohen Pressing kam Kustrim Rexhepi an den Ball, der mit viel Drive in den Strafraum eindrang und nur noch regelwidrig gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoss verwandelte Aleksandar Mladenovic sicher zum 0:2.

In der zweiten Halbzeit nahmen die Gastgeber das Heft in die Hand; vehement suchten sie den Anschlusstreffer. Dabei kam es zu einigen brenzligen Situationen vor dem Gehäuse der St.Galler. Ein Tor fiel aber nicht, was auch ein grosses Verdienst von Torhüter Armin Abaz war, der viel Ruhe ausstrahlte und mit zwei spektakulären Paraden glänzte. Die St.Galler ihrerseits konnten nur noch vereinzelt Nadelstiche setzen, im Abschluss fehlte aber die Präzision. Am nächsten Sonntag empfängt der FC St.Gallen 1879 II den FC Thalwil in der IGP Arena in Wil. (se)


TELEGRAMM:

Primework Arena, 280 Zuschauer, SR Tester Alexander

Tore: 14. Pfyl 0:1, 34. Mladenovic 0:2 (P)

Aufstellung FC Dietikon: Inaner; Massaro, Asani, Haziri (C) (73. Sljivar), Moreno; Meyer (64. Pepe), Ferreira, Duvniak; Senicanin, Nbrelli. Aliu

Aufstellung FC St.Gallen 1879 II: Abaz; Mauriello, Pfyl, Keller, Heule (71. Berry); Rexhepi, Oliveira Pais, Agostini (C) ; Sidler (57. Baumann), Mladenovic (85. Wiedenmann D.), Özcelik (90.+1Marovci)

Verwarnungen: 40. Sidler, 40. Hazari (beide wegen Reklamieren), 41. Senicanin (grobes Spiel), 61. Meyer (Unsportlichkeit), 81. Asani (Foul), 86. Mauriello (grobes Spiel)

Bemerkungen: FCSG ohne Versfeld, Witzig, Ismaili (alle verletzt), Jacovic, Dauti (beide U19-Nationalmannschaft), Macic (Training)