Die FC St.Gallen-Staad Frauen sind eine Runde weiter

Die Frauen vom FC St.Gallen-Staad setzten sich im Cup gegen die Erstliga-Frauen vom FC Wil standesgemäss mit 3:0 durch. Ardita Iseni konnte sich dabei als dreifache Torschützin feiern lassen.

Bild: Ardita Iseni (links) war die prägende Figur im Sportpark Bergholz in Wil. Sie erzielte sämtliche Tore für die AXA Women’s Super League-Equipe und ermöglichte so den Einzug in den Cup 1/16-Final.

Es war diesmal resultatmässig nicht so eine einseitige Angelegenheit wie noch vor einem Jahr, als die Espinnen mit 9:1 gewannen. Den ersten Treffer für die Marco Zwyssig-Elf erzielte Ardita Iseni in der 18. Spielminute. Der zweite Treffer liess nicht lange auf sich warten und wiederum war Iseni die umjubelte Schützin. Rund zehn Minuten nach der Pause schoss die Angreiferin ihren dritten persönlichen Treffer. In der Meisterschaft trifft der FC St.Gallen-Staad am kommenden Samstag, 12. September 2020, um 18:30 Uhr auswärts auf die Frauen vom FC Zürich. (Bild: Podo Gessner)